Mit HubSpot Analytics zum erfolgreichen Kampagnenreport

Wenn dein Chef nach Abschluss der letzten Marketingkampagne nach deren Erfolg fragt und die Zahlen sehen will, stellst du dir vielleicht folgende Fragen:

 

  • Wie kann ich den Erfolg der Kampagne nachweisen?
  • Wie zeige ich, wie viel Umsatz durch die Kampagne erzielt wurde?
  • Wie führe ich alle Datenquellen zusammen?
  • Wie kann ich zu all dem ein übersichtliches Reporting erstellen?

 

Wenn du deine Marketingaktivitäten mit HubSpot umsetzt, sind diese Fragen dank der Leistungsfähigkeit von HubSpot Analytics leicht zu beantworten.

Was ist HubSpot?

HubSpot ist eine umfassende Software für CRM-, Vertriebs-, Marketing- und Service-Automatisierung, die dir die harte Arbeit des Unternehmenswachstums erleichtert und den Kunden in den Mittelpunkt deines Handelns stellt.

Mit über 200 möglichen App-Integrationen ermöglicht es HubSpot, Daten aus verschiedenen Quellen zu beziehen. Das Ergebnis ist eine zentrale Datenbank, die eine effektive Entscheidungsfindung ermöglicht und dich dabei unterstützt, faktenbasierte Massnahmen zu ergreifen, die die Customer Journey verbessern.

Einfach ausgedrückt: HubSpot ist die Drehscheibe für Vertriebs- und Marketingteams, die wachsen wollen.

HubSpot Analytics Tools

HubSpot Analytics Tools

Was kann HubSpot Analytics leisten?

HubSpot erfasst wichtige Metriken zu deinen Vertriebs- und Marketingaktivitäten und deren Kennzahlen. Darüber hinaus erfasst das integrierte CRM – das Herzstück von HubSpot – alle Aktivitäten mit Kontakten aus Marketing, Vertrieb und Service.

Du siehst, wie Besucher auf deine Website gekommen sind (über organische Suche, E-Mail-Marketing, soziale Medien usw.) und welche Kanäle die meisten Kontakte und Kunden generieren. Anhand dieser Daten erkennst du, ob du deine Marketingstrategie anpassen musst, um leistungsschwächere Kanäle zu stärken und zu optimieren.

So kannst du deine Energie und Ressourcen auf die produktivsten Aktivitäten konzentrieren. Mit diesen Analysen musst du nicht mehr nach deinem "Bauchgefühl" handeln. Stattdessen erhältst du konkrete Daten, mit denen du bessere strategische Entscheidungen für deine Marketingaktivitäten treffen kannst.

Mit Landing Page Analytics von HubSpot kannst du ermitteln, wie viele Besucher, Kontakte und Kunden über die Landing Pages generiert wurden. Diese Daten können auch in einem Listenformat organisiert werden, um die Nachverfolgung zu erleichtern. Ausserdem lassen sich Landing Pages durch A/B-Tests vergleichen und optimieren.

HubSpot E-Mail Analytics

Verstehe, was deine E-Mails effektiv macht

Möchtest du wissen, wie viele deiner E-Mails geöffnet werden? Mit HubSpot hast du Zugang zu diesen wichtigen Daten. Unzustellbare E-Mail-Adressen können identifiziert werden sowie die Anzahl der regelmässig aktiven Kontakte, die auf die E-Mail-Kommunikation reagieren.

Entdecke, welche CTAs zu Ergebnissen führen

Wenn du strategische Calls-to-Action (CTAs) in E-Mails oder auf Landing Pages platzierst, kannst du mit HubSpot deren Effektivität ermitteln, indem du Berichte über die Aktionen der Empfänger erstellst. So lässt sich beispielsweise feststellen, welche CTAs den meisten Traffic auf deine Website brachten und welche CTAs zu einem Verkauf oder einer Conversion führten. Wie bei Landing Pages können auch CTAs mit A/B-Tests optimiert werden.

Gewinne Einblicke in die Customer Journey

Einer der wichtigsten Vorteile von HubSpot Analytics: Es deckt den gesamten Customer Lifecycle ab und hilft, einen Überblick über die Customer Journey von der ersten Interaktion an zu erhalten. Dazu gehört auch der äusserst hilfreiche Quellenbericht, der alle Website-Aktivitäten nach verschiedenen Quellen aufschlüsselt, zum Beispiel soziale Medien, organische Suche usw.

Finde heraus, welche Art von Content Aufmerksamkeit erregt

HubSpot bietet detaillierte Content-Berichte, mit denen du deine beliebtesten oder einflussreichsten Websites ermitteln kannst. Die Daten, auf die dieser Bericht zugreift, helfen bei der Erstellung von Content, der die Fragen deiner Buyer Persona beantwortet und sie näher an eine Kaufentscheidung bringt.

Segmentiere Kontakte, um die richtige Botschaft zu übermitteln 

Es gibt auch umfassende Datenbankberichte, die zeigen, welchen verschiedenen Life-Cycle-Stages du deine Kontakte zuordnen kannst, zum Beispiel Leads, Kunden, Abonnenten usw. Sobald deine Kontakte auf diese Weise segmentiert sind, ist es viel einfacher, sie mit relevanten Informationen zu versorgen, die nützlich und auf ihre Position in der Buyer's Journey abgestimmt sind. 

Jeder dieser Datenpunkte hilft, die beliebtesten oder einflussreichsten Websites zu ermitteln. Anhand dieser Daten kannst du deine Marketingstrategie optimieren und deine Unternehmensaktivitäten ergebnisorientiert angehen.

Google Analytics vs. HubSpot Analytics

Beide Plattformen sind nützlich und es kann einige Überschneidungen bei den Berichten geben. Wenn du jedoch etwas suchst, das das Digitale Marketing vereinfacht, solltest du auf jeden Fall die benutzerfreundlichen Traffic Reports von HubSpot und all die verschiedenen Ansichten nutzen, zwischen denen du wechseln kannst, um die gewünschten Schlüsseldaten herauszufiltern.

Die Benutzeroberfläche von HubSpot ist für Marketingfachleute und sogar für Anfänger leicht zu bedienen. Die Grafiken, Diagramme und das Dashboard sind intuitiv und geben schnellen Zugriff auf Analysen und Daten, die zeigen, wie deine Website funktioniert. Diese Analysen lassen sich ganz einfach exportieren und du kannst sie in deinen monatlichen Berichten veröffentlichen, damit andere wichtige Stakeholder den Impact deiner Kampagnen sehen können.

Eine ausführliche Erklärung zum Vergleich HubSpot und Google Analytics findest du hier.

Welches Analysetool ist das richtige für dich?

Google Analytics bietet dir zwar mehr Informationen, aber diese sind nicht unbedingt leicht verdaulich. Wenn du einen Inbound-Marketing-Ansatz verfolgst, ist HubSpot ideal, denn die Software ist darauf ausgelegt, dich in dieser Hinsicht zu unterstützen. 

Zu beachten ist jedoch, dass du ein HubSpot-Konto auf Enterprise-Level benötigst, wenn du mehrere Domains verfolgen musst. Mit Google hingegen kannst du zahlreiche Websites über ein einziges Konto verfolgen. 

Du kannst auch beide Tools einsetzen, aber es ist wichtig zu wissen, dass die Daten auf diesen Plattformen aufgrund der Art und Weise wie sie Daten verfolgen, manchmal unterschiedlich sein können. Zum Beispiel hat jede Plattform ihre eigene Definition von "Session" und auch die Cookie-Verfolgung ist unterschiedlich. Um eine endgültige Entscheidung zu treffen, ist es am besten, die Trends zu betrachten, die beide Systeme hervorheben und nicht einzelne Faktoren. 

Wenn du dich für HubSpot als primäre Plattform entscheidest, dann integriere einfach die Google Analytics-Daten in HubSpot und beobachte die wichtigsten Zahlen auf einen Blick über das Webanalyse-Dashboard.

HubSpot Marketing Performance

Fazit

Jeder Geschäftsinhaber wird dir erklären, dass Statistiken immer die wahre Geschichte erzählen. HubSpot bietet einen starken Wettbewerbsvorteil, indem es wichtige Informationen zu jedem Detail deiner Marketing- und Vertriebsaktivitäten liefert. 

Mit einem genauen Bild davon, wie jede Aktivität in deiner Marketingstrategie abläuft, begreifst du schneller, was wirklich zu Ergebnissen führt. 

Natürlich ändern sich die Daten ständig und du benötigst ein leistungsfähiges System zur Verfolgung, Verwaltung und Analyse deiner Inbound-Strategie. Die integrierte Software von HubSpot ist für diese Aufgabe bestens gerüstet. Wenn du das leistungsstarke Tool in deine täglichen Marketingaktivitäten integrierst, wirst du schnell erkennen, welche profitablen Vorteile es deinem Unternehmen bringt.

Um das Beste aus deinem HubSpot Analytics-Tool herauszuholen, sprich mit uns über unsere BEE.Kampagnen. Wir helfen dir, SMART-Ziele zu definieren, die es erleichtern, die richtigen Metriken zu überwachen und schnelle, effektive Entscheidungen zu treffen, die dich deinen Zielen näher bringen. 

Jetzt SMART-Marketing-Ziele Template anfragen

Kommentare