<img alt="" src="https://secure.wild8prey.com/217006.png" style="display:none;">

Obwohl wir das Jahr 2020 endlich hinter uns gelassen haben, beeinflusst uns die Corona-Pandemie weiterhin. In diesen Zeiten ist SEO wichtiger denn je, da sich Kunden auf die Online-Suche verlassen, um neue Unternehmen zu entdecken. 

Als kürzliche HubSpot Bootcamp-Gewinnerin habe ich gelernt, dass der Aufbau von Topic Clustern im Zusammenhang mit SEO ein wesentlicher Teil der Content-Strategie sein muss. Wenn du das Ranking deiner Inhalte steigern und den Traffic sowie die Anzahl an Leads und Kunden auf deiner Website erhöhen möchtest, sollten Topic Cluster 2021 Teil deiner Marketingaktivitäten sein.

Was genau ist ein Topic Cluster? 

Content-Strategie ist einer der Kernbereiche von BEE: Wie baue ich erfolgreiche Topic Cluster und Pillar Pages? Ein Topic Cluster ist im Grunde das Mutterschiff einer breit aufgestellten Thematik mit hohem Suchvolumen. Es verlinkt eine themenbezogene oder verwandte Themen-Webseite (bekannt als Pillar Content – siehe unten). 

Es gibt einen guten Grund, diese Strategie anzuwenden: Vor zwei Jahren hat Google eines seiner wichtigsten Updates durchgeführt, den BERT AI Ranking-Algorithmus. Anstatt sich nur auf Keywords zu konzentrieren, versucht der BERT AI-Ranking-Algorithmus die Bedeutung eines Textes oder Satzes sowie die Intentionen des Nutzers zu erkennen. Wird eine Topic Cluster Strategie eingesetzt, um die Struktur der Website neu zu organisieren und verwandte Themen miteinander zu verknüpfen, trägt dies wesentlich dazu bei, deine Website zu einer Autorität für ein bestimmtes Thema zu machen. Eine Website, die leicht zu navigieren ist, macht es dem Google-Algorithmus also einfacher und trägt zu einer erfolgreichen SEO Strategie bei.  

TIPP: Neben der thematischen Autorität deiner Website ist auch die Sicherheit deiner Domain im Vergleich zu unsicheren Seiten ein Unterscheidungsmerkmal für Google.
Du benötigst dafür ein SSL-Zertifikat, das "https" lautet. Die Verwendung des Standard-SSL-Zertifikats ist bei HubSpot kostenlos.
Du willst wissen, ob deine Website sicher ist? Hier geht´s direkt zum HubSpot SSI Checker

3 Hauptkomponenten 

Im HubSpot Bootcamp haben wir gelernt, dass es drei Hauptkomponenten von Topic Cluster gibt: 

  1. Eine Pillar Page (Säule) 
  2. Cluster-Inhalt (Unterthemen)
  3. Hyperlinks
  1. Pillar Page (Säule) 

Stell dir vor, du möchtest heute ein Mittagessen bestellen.
Würdest du Menü A oder B bevorzugen? 


Pillar_Page_examples_menu_BEE_Topic_Cluster

Ich glaube, jeder würde sich für B entscheiden.
Wenn man hungrig ist, ist es einfacher, ein geordnetes Menü zu überfliegen, als zu versuchen, einen Sinn in einem Menü ohne Struktur mit willkürlich positionierten Speisen und Getränken zu finden. 

Eine Pillar Page zu haben, die auf andere Inhalte verweist, folgt der gleichen Logik wie das Menü. Wenn deine Pillar Page die Kernthemen oder Kernkategorien abdeckt, ist das Navigieren für den Benutzer einfacher und der gewünschte Inhalt wird schneller gefunden.  Die Pillar Page deckt als Autoritätsseite ein Kernthema ab und verlinkt zu den Cluster-Inhalten (Unterthemen). Für den Google-Algorithmus gewinnt die gesamte Website an Autorität, wenn eine Seite gut abschneidet, da die Unterthemen mit dem Kernthema verbunden sind.  

Pillar_page_Topic_cluster-Visual_inbound

Deine Pillar Page sollte dein Hauptprodukt und deinen wichtigsten Service abbilden. Welches Thema lockt die Leads auf deine Seite?
Zwei Kernthemen von HubSpot sind "Wachstum" und "Lead-Generierung", bei BEE Inbound ist Inbound Marketing ein Kernthema. 

  • Die Anatomie einer Pillar Page (Quelle: HubSpot) 

Hubspot_Pillar-page-anatomy_BEE

  • Wie kannst du deine Pillar Page erweitern?
    • Live-Chat hinzufügen
    • Video-Marketing 
    • Relevante Inhalte für deine Buyer Persona einfügen
    • Heatmap einfügen, um die Performance zu verstehen und nächste Schritte zu erkennen
  • Pillar Page Checkliste: 
    • Beantwortet diese Seite alle Fragen des Lesers, der nach den Keywords sucht? 
    • Reicht diese Seite für 20 Blogbeiträge aus?
    • Hat das Thema, das du ranken willst, ein ausreichendes Suchvolumen?
    • Ist diese Seite relevant für deine Buyer Persona?
    • Umfasst die Pillar Page 1500 bis 3000 Wörter?

2. Cluster-Inhalte (Unterthemen)

Cluster-Inhalte (Unterthemen) sind erweiterte Fragen, die sich auf deine Kernthemen beziehen. Zum Beispiel:

Google-Suche

Wenn du nicht weisst, welche Unterthemen du belegen solltest, kannst du in FAQs recherchieren, Foren durchstöbern, Reddit oder sogar Amazon-Rezensionen überprüfen. 

3. Hyperlinks

Verlinken, verlinken und verlinken! Indem du alle deine Unterthemen zurück zur Pillar Page verlinkst, signalisierst du Google, dass deine Pillar Page die Autoritätsseite für dein Kernthema ist. 

HubSpot empfiehlt die folgenden 6 Schritte zur Implementierung einer Topic Cluster Strategie 

  1. Definiere deine Kernthemen und denke an Folgendes, bevor du anfängst

    • Das Produkt oder die Dienstleistung, die du verkaufst.
    • Überlege, wie Kunden von deinem Produkt oder Service profitieren können.
    • Was sind die größten Herausforderungen deiner Kunden?
      Der wirkliche Wert deines Angebots misst sich daran, wie effektiv dein Produkt oder deine Dienstleistung deinen Kunden bei der Problemlösung hilft. Das ist ein sehr einfaches Konzept.
      Stell dir vor, du hast einmal den Service eines Umzugsunternehmens, mit dem du sehr zufrieden warst, online in Anspruch genommen. Wenn du das nächste Mal umziehst, wirst du bestimmt dasselbe Unternehmen noch einmal beauftragen.
  2. Plane deine Unterthemen:

    • Du weißt gar nicht, wo du anfangen sollst?
      Erkundige dich bei deinem Vertriebsteam oder deinen Kunden, welche FAQs, Ansichten und Bewertungen es gibt. Die am häufigsten gestellten Fragen deiner Kunden sind die Unterthemen. 
    • Betrachte die Dinge aus der Perspektive deiner Buyer Persona.
      Welche häufigen Fragen haben sie und wonach suchen sie? 
    • Wenn sich dein Unternehmen noch in der Start-up-Phase befindet, solltest du dir Reddit, Quora oder andere Bewertungsseiten ansehen, um Ideen für deine eigenen Inhalte zu generieren. Durchsuche die Themen, mit denen sich deine Buyer Personas beschäftigen, um relevante Inhalte für deine eigene Website zu finden. 
    • Verwende SEO-Tools, um gezielte Keywords zu finden.
      Es gibt kostenlose Tools wie Google Keyword Planner, den HubSpot Blog oder Idea Topic Generator, Answer the public usw. 
  3. Ordne deine bestehenden Seiten den Topic Cluster zu

    • Wenn dir der Einstieg schwer fällt, suche Hilfe von Profis, um ein Content Audit deiner Website durchzuführen. BEE Inbound bietet auch einen kostenlosen SEO-Check an. 
  4. Implementiere eine Verlinkungsstruktur

  5. Erstellung und Umsetzung eines herausragenden Content-Plans

    • Ein Content-Plan hilft dir, die Schritte zur Erreichung deines Ziels zu organisieren. Wenn du dir nicht sicher bist, wo du anfangen sollst, kannst du unser kostenloses eBook zur Content-Strategie herunterladen.
    • Ein klarer und strukturierter Redaktionskalender unterstützt dich bei der Priorisierung der Inhalte, die für deine Personas relevant sind.
  6. Messe und optimiere deine Inhalte  

Fazit 

Zweifellos wird Content Marketing auch im Jahr 2021 eine wichtige Komponente in der Marketingstrategie deines Unternehmens sein. Denke daran: Du erreichst dein Publikum und schlägst den Google-Algorithmus, indem du hilfreiche Inhalte anbietest, die gut organisiert und auf deiner Pillar Page verlinkt sind. Die Implementierung einer Topic Cluster Strategie in deinen digitalen Marketingplan 2021 bietet dir die großartige Möglichkeit, deine Sichtbarkeit im Web zu steigern und deine SEO Performance zu perfektionieren. 

Erfahre mehr in unserem kostenlosen eBook: 

BEE.SEO-Strategie Handbuch

Was sind deine Gedanken zu Topic Cluster oder SEO im Allgemeinen? Wir freuen uns über deinen Kommentar.

themehs3

Comment