<img alt="" src="https://secure.wild8prey.com/217006.png" style="display:none;">

Lange wurde die Suchmaschinenoptimierung (SEO) in zwei grosse Bereiche geteilt: On-Page SEO und Off-Page SEO. On-Page SEO beschreibt alle Aktivitäten, die helfen, für Suchmaschinen inhaltlich und technisch optimierten Content zu erstellen. Bei Off-Page SEO geht es darum, die Anzahl der Domains, die auf die eigene Website verlinken, und somit die Autorität zu fördern. Derzeit öffnet sich mehr und mehr noch ein weiteres bedeutendes Feld: On-SERP SEO. Bei der On-SERP Suchmaschinenoptimierung geht es darum, die eigene Website auf der/den Suchergebnisseite(n) (kurz "SERP" von Search Engine Results Page) von Google möglichst prominent sichtbar zu machen.

Bedeutung

Früher ging es nur darum, die eigenen Seiten möglichst hoch auf der SERP zu ranken. Mit der Zeit kamen jedoch immer mehr neue Elemente hinzu. Diese erschweren zwar einerseits das Ranking, bieten dir jedoch auch die Möglichkeiten, diese zum eigenen Vorteil zu nutzen.

Arten: SERP-Features und Rich-Snippets

Diese Elemente lassen sich in zwei Gruppen einordnen: SERP-Features und Rich-Snippets. SERP-Features sind weitere Funktionen wie kleine Boxen, in denen ein kurzer Text steht, der aus einer rankenden Seite gezogen wurde und die die Suchanfrage gerade auf der SERP beantwortet. Dies wird als Featured Snippets bezeichnet.

Rich-Snippets sind Erweiterungen der SEO-Snippets wie Review-Sternchen. Es existieren sehr viele Arten von SERP-Features und Rich-Snippets, auf die an dieser Stelle nicht eingegangen werden soll. Willst du mehr darüber erfahren? Dann bietet diese Seite eine gute Übersicht, sie listet alle möglichen Bausteine auf: https://www.advancedwebranking.com/serp/.

Jedes Keyword und Device zeigt andere SERP Features/Rich Snippets – je nachdem, welche Suchintention dahinter steckt. Möchte der Nutzer sich informieren, werden beispielsweise Textboxen mit Definitionen angezeigt, währenddessen bei Suchen nach Produkten Google-Shopping-Resultate gelistet werden.

People-Also-Ask-Feature     

 Das People-Also-Ask-Feature auf der SERP, die sich bei der Suchanfrage “on-serp seo” öffnet.

 

Mini-Site-Links

Mini-Site-Links unter den üblichen Elementen des SEO-Snippets bei der Suchanfrage “on-serp seo”.

Optimierung mit Schema Markup

Bei dieser Optimierung nimmt das Schema Markup eine entscheidende Rolle ein. Es handelt sich dabei um einen Code, der den vorhandenen Seiten-Code ergänzt und bei den einzelnen Elementen eine bestimmte Bedeutung markiert. So kann man beispielsweise eine normale Liste als Rezept markieren. Diese Liste erscheint dann mit etwas Glück auf der Suchergebnisseite gesondert als Rezept in Boxen oder als Schritte-Aufzählung.

Ausserdem können Texte und Formate so verändert werden, dass die Wahrscheinlichkeit steigt, bei Elementen angezeigt zu werden, die sich um dieselben Fragestellungen drehen, wie das People Also Asked Feature oder das Featured Snippet.    

Monitoring deiner Listings

Zahlreiche Keyword-Tools wie SEMrush geben dir Auskunft, welche SERP Features/Rich Snippets bei deinen Keywords geschaltet werden und ob du es geschafft hast, sie erfolgreich zu belegen.

Fazit

Mach dich schlau, welche SERP Features und Rich Snippets bei den Keywords erscheinen, auf die du es abgesehen hast und optimiere deinen Content anhand dieser Keywords.

themehs3

Comment