<img alt="" src="https://secure.wild8prey.com/217006.png" style="display:none;">

screenshot mobile

Laut dem Analyse-Unternehmen App Annie wuchs Clubhouse in der Zeit von Januar 2021 bis zum 1. März 2021 von 3,5 Millionen globalen Downloads auf 10 Millionen Nutzer. Zu dem rapiden Anstieg tragen auch Milliardäre und Prominente bei, die sich auf der App zu einigen Veranstaltungen angemeldet haben.

Elon Musk sprach über den Mars und Kryptos, während Mark Zuckerberg über die futuristische Technologie von Facebook und das Thema Remote Working diskutierte. Vielleicht hast du von dem Hype um die App gehört und fragst dich, was es damit auf sich hat.

Hier skizzieren wir einen kurzen Leitfaden, um die Clubhouse-App kennen zu lernen und zu sehen, ob sie für dein Unternehmen von Vorteil oder für deine Kunden relevant sein könnte.

Was ist Clubhouse?

Als Insider-App im Silicon Valley gestartet, ist Clubhouse eine reine Audio-Social-Media-App, die es Nutzern erlaubt, Live-Diskussionen in einem virtuellen Raum zu hören. Stelle dir das Ganze wie einen Podcast vor, den du zu jedem Thema, das dich interessiert, live hören kannst. Du kannst auch wählen, ob du nur Zuhörer sein willst oder auf der "Bühne" sprechen möchtest. Im Moment ist die App nur für iPhone (iOS)-Benutzer verfügbar. Sie ist auch für Android-Nutzer geplant, die Ankündigung, wann es soweit sein wird, steht jedoch noch aus.

Merkmale von Clubhouse

Eine kurze Beschreibung der Funktionen:

screenshot clubhouse features

Die Clubhouse-App ist exklusiv. Du kannst nur beitreten, wenn du eine persönliche Einladung erhältst. Du wirst auch mehr Einladungen erhalten, wenn die Personen, die du eingeladen hast, häufig teilnehmen und sich selbst aktiv engagieren.

Deine Biographie ist sehr wichtig, denn so suchen die Benutzer nach ihren Interessen und relevanten Themen, denen sie folgen können. Wenn du einem Raum beitrittst, bist du immer stummgeschaltet. Wenn du sprechen oder auf die “Bühne” eingeladen werden möchtest, musst du nur auf die kleine Hand auf der rechten Seite klicken. Die Moderatoren werden benachrichtigt und geben dir möglicherweise die Chance, auf der Bühne zu sprechen. Du kannst auch selbst einen Raum eröffnen, sowohl öffentlich als auch privat.

Du möchtest jetzt nicht sprechen? Plane später eine Veranstaltung mit einer Beschreibung deines Themas und Informationen zu den Moderatoren. App-Nutzer oder deine Follower, die sich für das Thema interessieren, sehen dies und können sich für eine Benachrichtigung anmelden. Wenn du eine Veranstaltung planst, hast du auch etwas Zeit, diese zu bewerben und sie mit deinen potenziellen Interessenten zu teilen.

Clubhouse für Unternehmen

Laut der New York Times sagte Adam Davidson, der Autor von "The Passion Economy":

"Nie zuvor hatten so viele Marken, Unternehmer, Influencer und normale Leute einen sofortigen Zugang zu ihrem treuesten Publikum."

Das Clubhouse bietet als Plattform die Möglichkeit, sich mit Führungskräften aus der Branche zu vernetzen. Da der Raum live ist, hast du die Möglichkeit, mit jedem, der sich für dein Unternehmen interessieren könnte, auf eine sehr persönliche Art und Weise in Kontakt zu treten. Du musst keinem Dress Code folgen und keinen Augenkontakt herstellen. Jeder wird sich ganz auf deine Stimme und deine Inhalte konzentrieren. Das erklärt auch, warum es bei Clubhouse so viele Räume gibt, die zum Beispiel mit "Frühstücks-Networking" oder "Mittags-Schnell-Treff" betitelt sind. Die App erlaubt es, spontan zu sein und ohne grosse Anstrengung aktiv zu werden.

Im Gegensatz zu anderen Social-Media-Plattformen wie Twitter, Instagram und Facebook, bei denen ein Grossteil der Inhalte nicht live stattfindet, macht Clubhouse genau das. Wie viele Follower du gewinnst, hängt stark davon ab, wie viel Zeit du mit der App verbringst, um dich mit dem Publikum in Echtzeit auszutauschen und wie deine Fachgebiete für das Publikum von Nutzen sein könnten.

Mit anderen Worten: Die Clubhouse-App ermöglicht es dir, diese Inhalte ohne Filter und Bearbeitung zu zeigen. Gleichzeitig muss ein Unternehmen, das auf sich aufmerksam machen möchte, jedoch eine ganze Menge Zeit mit seinem Publikum verbringen. Das ist vielleicht nicht so einfach wie bei anderen Social-Media-Plattformen. Potenzielle Kunden und Follower würden dein authentisches Ich hören wollen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Clubhouse bietet eine Plattform, um die menschliche Seite deines Unternehmens zu zeigen. Und dies ist die grundlegende Eigenschaft von Inbound Marketing.

Fazit

Clubhouse ist keine Garantie dafür, dass du deine Geschäftsziele erreichst, doch es kann ein nützliches Werkzeug sein, wenn du weisst, wie du es einsetzen kannst.

Laut Techcrunch gab der CEO von Clubhouse, Paul Davison, im Januar bekannt, dass die App auf 2 Millionen wöchentliche aktive Nutzer angewachsen ist. Wenn du dir die Zeit nimmst, mit deinem Publikum in Kontakt zu treten und wertvolle Informationen anzubieten, kann dies das Interesse deiner Zielkunden an deinem Unternehmen wecken. Du kannst dich potenziell als Experte positionieren, was dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und die Sichtbarkeit deines Unternehmens in der Branche erhöhen kann.

Klingt interessant? Würdest du der Clubhouse-App gerne beitreten, hast jedoch noch keine Einladung erhalten?

Dann schicke mir eine Mail mit folgenden Daten:

  • iOS-Benutzer (muss ja sein),
  • Vorname,
  • Nachname,
  • Handynummer (mit Vorwahl)

Die ersten drei Einsender erhalten bis zum 30. April 2021 eine Einladung.

themehs3

Comment